Transkulturelle Projekte

Erasmus & Europa

Sing Your Music, Dance Your Culture, Support Cultural Integration

Athen
Dezember 2019

Das Erasmus + Programm „Sing Your Music, Dance Your Culture, Support Cultural Integration“ fand vom 9. bis 21. Dezember 2019 in Athen statt. Dieses Programm wurde von projekt-il (Deutschland) und der Ichodrama Cultural Group (Griechenland) organisiert vom Erasmus + Programm der Europäischen Union über Jugend für Europa, die nationale Agentur für die Erasmus + Jugendabteilung in Deutschland gefördert. Dreißig Tänzer, Musiker, Schauspieler und Performancekünstler mit Sitz in Deutschland, Frankreich und Griechenland nahmen an diesem Projekt teil. Um die kulturelle Integration durch den gemeinsamen Austausch von Methoden, Ideen und Visionen zu fördern, wurden verschiedene kleine Kunst-Projekte entwickelt und in einer großen Bühnenperformance zusammengeführt.

The Erasmus + program “Sing Your Music, Dance Your Culture, Support Cultural Integration” took place in Athens from December 9th to December 21st, 2019. This program was funded by projekt-il (Germany) and the Ichodrama Cultural Group (Greece), organized by the European Union’s Erasmus + Program on Youth for Europe, the national agency for the Erasmus + Youth Department in Germany. Thirty dancers, musicians, actors and performance artists based in Germany, France and Greece participated in this project. In order to promote cultural integration through the mutual exchange of methods, ideas and visions, various small art projects were developed and brought together in a large stage performance.


Cultural Integration Through Performing Arts Activities

Skiathos
September 2019

Das Erasmus + Programm „Cultural Integration Through Performing Arts Activities“ fand vom 25. August bis 8. September 2019 in Skiathos statt. Es wurde von den Kulturorganisationen projekt-il (Deutschland), der Ichodrama Cultural Group (Griechenland) und der Association Compagnie Noura (Frankreich) organisiert. Es wurde vom Erasmus + Programm der Europäischen Union über Jugend für Europa, die nationale Agentur für die Erasmus + Jugendabteilung in Deutschland gefördert. Vierzig Tanz-, Musik- und Theaterlehrer mit Sitz in Deutschland, Frankreich und Griechenland nahmen an diesem Forschungsprojekt teil, um die kulturelle Integration von ausgegrenzten Menschen, sowie Einwanderern und Flüchtlingen, durch nonverbale darstellende Kunst zu fördern.

The Erasmus + program entitled “Cultural Integration Through Performing Arts Activities” took place in Skiathos from August 25. to September 8., 2019. It was organized by the cultural organizations projekt-il (Germany), the Ichodrama Cultural Group (Greece) and the Association Compagnie Noura (France). It was funded by the European Union’s Erasmus + Program on Youth for Europe, the national agency for the Erasmus + youth department in Germany. Forty dance, music and theater teachers based in Germany, France and Greece participated in this research project to promote the cultural integration of marginalized people, as well as immigrants and refugees, through non-verbal performing arts.


Der nächste Schritt

Junges Schauspielhaus Düsseldorf
Münsterstraße 446
2018

Abschlussveranstaltung des 10. Düsseldorfer Lesefestes im Rahmen von Café Eden.

… Während ich warte, geht mir durch den Kopf, was alles passiert sein könnte … Wer behauptet, er wisse den übernächsten Schritt, lügt. So einem ist auf jeden Fall mit Vorsicht zu begegnen …

ES geht an diesem Abend um den nächsten Schritt – über Grenzen, Türschwellen, zu Fremden hinüber, in die Freiheit oder in Gefangenschaft. Mit Musik, Tanz, Gedichten und Geschichten vom Losgehen, vom ersten schweren Schritt, vom Unterwegssein und vielleicht auch vom Ankommen nach schweren Wegen und Entscheidungen. Menschen mit und ohne Migrationshintergrund versuchen den alltäglichen und außergewöhnlichen Begebenheiten des nächsten Schrittes eine poetische Tiefe zu verleihen.

Mit
Amy Frega
Altan Yilmaz
Hanni Kayali
Muzaffer Gürenc (Balama)
Michael Hess (Tanz)
Alexander Steindorf (Sprecher und Einrichtung

Interkultureller Guide
Matin Soofipour


Ein Blick – Andere Geschichten

Café Eden
Düsseldorf
Münsterstraße 446
2018

Eine Arbeit von projekt-il, inspiriert von der Wanderausstellung “Facettenreich – Andere Geschichten” der Szenographin Sonja Koch. Dieses Projekt wurde gefördert vom NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Es gibt Augenblicke, da denke ich, die Erde dreht sich, Menschen tanzen, heiraten, leben.
Es gibt Augenblicke, da denke ich, die Menschen gehen im Kreis, schreien sich an und töten sich gegenseitig. 

Sulaiman Sohrab Salem

“Ein Blick – andere Geschichten“ widmet sich Phantasien und Realitäten, die ein “Blick“ in jedem von uns auslösen oder zeigen kann und ist eine poetische Momentaufnahme über die Aussichten und Bewegungen in unserer Gegenwart. Musikerinnen, Tänzerinnen, Schauspielerinnen sowie Bürgerinnen der Stadt Düsseldorf aus Syrien, Deutschland, Ägypten und der Türkei präsentieren in vielfältiger Form ihre Annahmen über alles, was ein Blick in unsere Stadt, in diesem Land und in unsere Zeit sichtbar macht. Alltägliche Träumereien begegnen sowohl politischen Haltungen und poetischen Einsichten als auch den Blicken der bildenden Künstlerin Sonja Koch, welche diese in ihren mobilen Ausstellung “Andere Geschichten“ auf die Schicksale geflüchteter Menschen in unserer Gesellschaft wirft.

Mit
Amy Frega (Gesang)
Michael Hess (Tanz)
Jakob Wagner (Gitarre)
Alexander Steindorf (Einrichtung und Sprecher)
Rami Lazkani (Sprecher und interkultureller Guide)
sowie als Gäste
Muzzafer Gürenc (Gesang und Baglama) und Hanny Kayali (Performer)