Team

projekt-il arbeitet mit unterschiedlichen Partner*innen in flexiblen künstlerischen sowie partizipierenden Kollaborationen. Durch die gemeinsame künstlerische und konzeptionelle Arbeit hat sich ein Team zusammengefunden, welches die Arbeit von projekt-il seit 2015 maßgeblich begleitet.

Bianca Künzel  freie Schauspielerin, Sprecherin und Performerin
lebt und arbeitet als freie Schauspielerin, Sprecherin und Performerin in Düsseldorf. Gastengagements führten sie u.a. ans Nationaltheater Weimar, das Düsseldorfer Schauspielhaus, die Ruhrtriennale und das FFT Düsseldorf, wo sie unter anderem mit Christoph Schlingensief und Luk Perceval arbeitete. In unterschiedlichen regelmäßigen Kollaborationen, unter anderem mit kainkollektiv und ihren eigenen Künstlerkollektiven projekt-il und waltraud900, entstehen theatrale Partituren zwischen Theater, Installation und Performance, die sich in direkter Auseinandersetzung mit Themen des öffentlichen Raums befinden.

Alexander Steindorf Schauspieler, Regisseur und Autor
studierte Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar. Er arbeitete als Schauspieler unter anderem am Deutschen Nationaltheater Weimar und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 2007 verwirklicht er zudem eigene Projekte als Schauspieler und Regisseur. Er wurde als bester Schauspieler des Jungen Schauspielhauses mit dem Gustaf-Theaterpreis 2015 ausgezeichnet. Gemeinsam mit Bianca Künzel gründete er projekt-il und inszenierte seitdem am Düsseldorfer Schauspielhaus, dem FFT Düsseldorf und dem Nationaltheater Weimar.

Matts Johan Leenders Musiker, Komponist und
Diplom-Ingenieur der Ton- und Bildtechnik
Am Theater arbeitet er als Komponist, musikalischer Leiter, Sounddesigner, Toningenieur oder auf der Bühne als Multiinstrumentalist und Sänger. Darüber hinaus ist Leenders als Chorleiter und Pianist in der Gospel-Musik tätig, 2011 erhielt er mit der FH Big Band den WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs, 2012 erschien sein erstes Buch »Sound für Videospiele«. Für die Liederabende Heart of Gold, Boys don’t cry and girls just want to have fun, I build my time und Alice (alle in der Regie von André Kaczmarczyk) am Düsseldorfer Schauspielhaus zeichnete er als musikalischer Leiter und Komponist verantwortlich. Mit projekt-il arbeitet er seit 2015 zusammen.

Dorle Trachternach Autorin und Dramaturgin
studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit ihrem Diplom arbeitet als sie Autorin und Dramaturgin mit Expert*innen an der Schnittstelle von Recherche und Überschreibung. Arbeiten entstanden für das Deutsche Theater Berlin (2011 und 2020), das Staatsschauspiel Dresden (2010 und 2011) und Mousonturm Frankfurt (2020). Seit 2016 ist sie vor allem an der Bürgerbühne des Düsseldorfer Schauspielhauses tätig, u. a. bei Ein Sommernachtstraum in der Regie von Joanna Praml (nominiert für den FAUST für Beste Regie 2016) und Peer Gynt in der Regie von Felix Krakau (ausgezeichnet mit dem Preis des Körber Studios für Junge Regie 2018). Mit projekt-il verbindet sie seit 2015 eine kontinuierliche Zusammenarbeit.

Katrin Wiesemann Produktionsleiterin
studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Medien- und Kulturwissenschaft, B.A., sowie Betriebswirtschaftslehre, B.Sc. Sie arbeitete beim Düsseldorfer Kulturfestival „altstadtherbst”, bei European Film Promotion in Hamburg und der Eventagentur passepartout GmbH. Ab 2013 war sie Referentin der Intendanz am Theater Pforzheim, am Theater Konstanz und am Theater Oberhausen tätig, bevor sie sich 2020 als Produktionsleitung selbstständig gemacht hat und nun Projekte vom Tanz über neue Musik zum Schauspiel in der freien Szene betreut.